Col de Lingous

Tour: Saligos – Col de Lingous – Saligos
Höhe: 575 m üNN
Strecke: Saligos – Pierrefitte-Nestalas – Beaucens – Boo-Silhen – Lugagnan – Juncalas – Col de Lingous – Les Angeles Artigues – Arcizac – Lourdes – Agos Vidalos – Argeles-Gazost – Pierrefitte-Nestalas – Saligos

Col de Lingous – Ein echter Col, auch wenn unser Startort Saligos mit 680 m üNN höher liegt als der Col de Lingous. Ein Col der zuletzt bei der Tour de France 2006 als kleiner Happen vor dem Col du Tourmalet im Etappenplan der Radprofis verzeichnet war, wenn auch von der anderen Seite “erklommen”.

Unsere flachste Tour führt uns auf der D 921 entlang des Gave de Pau durch das Gorge de Luz bei leicht abfallender Straße, unter zwei Lawinenüberbauungen hindurch bis zum Kreisverkehr in Pierrefitte-Nestalas. Bei unserer Ausfahrt in das Hinterland, in die Ausläufer der Hautes-Pyrénées, orientieren wir uns weiter Richtung Lourdes. Auf einer kleinen, abseits der großen Zufahrtsstraße nach Luz-Saint-Sauveur und Argeles-Gazost gelegenen, Straße passieren wir die Auffahrt nach Hautacam (1617 m) bzw. zum Col de Tramassel.

So verlockend das blaue Schild mit dem Hinweis “Ouvert” auch einlädt die Auffahrt nach Hautacam in Angriff zu nehmen, für uns steht heute eine weniger herausfordernde Tour auf dem Programm. Der Anstieg der Hors Catégorie auf den Col de Tramassel mit seinen durchschnittlich 6,8 % Steigung (max. 11 %) heben wir uns für unsere nächste Tour de France auf.

Wir folgen der D 13 durch Boo-Silhen bis Lugagnan, bevor wir in ein kleines grünes Tal abbiegen. Die ruhige Nebenstrecke führt uns entlang saftiger Wiesen und schattenspendenden Baumgruppen weiter leicht pedalierend durch Juncalas bis hinauf zum Col de Lingous.

Mit 575 m ist der Col de Lingous im Vergleich mit echten Cols, wie dem Tourmalet oder dem Aubisque, nur eine kleine Welle. Und ohne das Passschild würde man achtlos über ihn hinwegrollen. So aber gibt es auch hier das obligatorische “Gipfelfoto” der erfolgreichen Passüberquerung. Auch ohne rauschende Abfahrt kurbeln wir weiter durch die kleine bäuerliche Ansiedlung Les Angeles Artigues bis Arcizac und folgen der D 937 zwischen Bagnères-de-Bigorre und Pau Richtung Lourdes.

Mit einem Abstecher in das Zenrum von Lourdes erhaschen wir auch etwas Atmosphäre dieses katholischen Wallfahrtsortes mit seinem bekannten Wasser. Kleine Plastikkannister von wenigen Millilitern Fassungsvermögen bis hin zu mehreren Litern und unzählige Varianten an Marienstatuen prägen die Geschäftsauslagen der Straßenzüge in der Nähe der Grotte und Kapelle.

Schließlich schlagen wir über Argeles-Gazost unseren Rückweg nach Saligos ein und schlängeln uns ab Pierrefitte-Nestalas wieder auf der D 921 durch das Gorge de Luz Richtung Luz-Saint-Sauveur hinauf. [©2009]

Bildergalerie Col de Lingous