Col du Tourmalet [West]

Tour: Saligos – Col du Tourmalet – Saligos
Höhe: 2115 m üNN
Strecke: Saligos – Esquieze-Sere – Luz-Saint-Sauveur – Barèges – Col du Tourmalet – Barèges – Luz-Saint-Sauveur – Esquieze-Sere – Saligos

Col du Tourmalet – Als höchster Pyrenäenpass, der zudem am häufigsten von der Tour de France überquert wurde, ist der Col du Tourmalet der König unter den Pyrenäenpässen. Er liegt im Département Hautes-Pyrénées und verbindet Luz-Saint-Sauveur mit Campan.

Und diesen mythosbehafteten Pass nehmen wir von seiner wilderen und landschaftlich reizvolleren Westseite in Angriff. Die Distanz von Saligos (680 m) über Esquieze-Sere bis zur eigentlichen Auffahrt zum Tourmalet in Luz-Saint-Sauveur dient uns noch zum einrollen, bevor ab hier noch 18,3 Kilometer mit einem Höhenuntersched von 1415 m vor unserem Gipfelglück auf dem Col du Tourmalet zu bezwingen sind.

Wir passieren den Marktplatz von Luz-Saint-Sauveur (700 m) und fahren die D 918 entlang des kleinen Flüßchens Bastan weiter bergauf Richtung Tourmalet, der als erster Pass oberhalb der 2000-Meter-Marke jemals angesteuert wurde. Noch spenden die Bäume am Straßenrand hin und wieder Schatten und Abkühlung. Nach drei Serpentinen und langen geraden Steigungen erreichen wir nach ca. sieben Kilometern Barèges (1240 m), den ältesten Skiort in den Pyrenäen.

Am Ortseingang verkündet uns ein blaues Schild “Col du Tourmalet Ouvert”. Zudem ist die Auffahrt bereits ab Luz-Saint-Sauveur alle 1000 m mit Höhenangabe und Entfernung zum Col du Tourmalet, durchschnittlicher Steigung auf dem nächsten Kilometer sowie aktueller Höhenangabe beschildert. In Barèges überwinden wir eine steile Rampe bevor die D 918 zunächst wieder gleichmäßigere Formen annimmt und uns durch eine immer kargere Landschaft und steinigeres Weideland führt.

Nach weiteren 3 Kilometer teilt sich der Weg und wir folgen Richtung Pont de la Gaubie (1538 m) und dem Jardin Botanique, wo wir mit einem Schlenker im Seitental an Höhe gewinnen und auch die letzten Bäume am Straßenrand hinter uns lassen. Die grandiose Landschaft mit Blick auf die Bergmassive des Pic de Néouvielle und des Pic du Midi de Bigorre bieten ein wenig Abwechslung bei dem schweißtreibenden Anstieg auf den Col du Tourmalet. Neben dem Observatorium auf dem Pic du Midi de Bigorre können wir nun auch unser Ziel den Pass an diesem strahlend blauen, wolkenlosen Sommertag erkennen. Doch noch liegen einige Serpentinen vor unseren Rädern und während der Anstieg bisher mit 7 bis 8 % angezeigt wurde beginnen nun die letzten kraftraubenden Serpentinen der Westrampe.

In den spitzen Kehren bietet sich uns ein Rückblick auf die zurückliegende Auffahrt. In dem fast völlig vegetationslosen Gelände pedalieren wir an felsigen Abschnitten vorbei dem legendären Pass entgegen. Während der bisherige Anstieg relativ gleichmäßig mit durchschnittlich 7,7 % zu bewältigen war, wird kurz vor der Passhöhe die schwerste Stelle erreicht, wo die Steigung die 10 %-Marke überschreitet. Den letzten Kilometer der Westauffahrt kurbeln wir im Wiegetritt empor bevor wir die 2115 m hohe Passhöhe überqueren.

Auf der Passhöhe des Col du Tourmalet empfängt uns der überlebensgroße Radfahrer »Le Géant du Tourmalet«, geschaffen zum Andenken an die erste Tour de France über den Tourmalet im Jahr 1910. Neben der den Radsport symbolisierenden Skulptur befindet sich seit 2001 auch ein von Roger Joncourt geschaffener Gedenkstein für Jacques Goddet, Direktor der Tour de France von 1947 bis 1986, und Gründer der Sportzeitung L'Equipe.

Die Aussicht gen Osten auf den hässlichen Skiort La Mongie und die letzten Kilometer der Ostauffahrt aus Saint-Marie-de-Campan kommend ist bei weitem nicht so attraktiv wie das Panorama auf die Serpentinen der Westseite des Col du Tourmalet.

Nach einem Kaffee in der Bar / Restaurant und einem schnellen Blick in den gegenüberliegenden Souvenirladen erfolgt noch das obligatorische Gipfelfoto bei strahlendem Sonnenschein und einem wolkenlosen blauen Himmel, bevor wir uns geschützt mit Windjacke die 10 %ige Abfahrt nach Luz-Saint-Sauveur hinabstürzen. [©2009]

Bildergalerie Col du Tourmalet